Redaktion: KRin Dr. Maria Stettner Maria.Stettner@elkb.de

75

JAHRE

WEISSE

ROSE

Zum Gedenken an die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“

Am 18. Februar 1943 wurden Sophie und Hans Scholl im Hauptgebäude der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) verhaftet, nachdem sie von den Galerien des Lichthofes Flugblätter abgeworfen hatten. Auch Willi Graf und dessen Schwester Anneliese wurden an diesem Tag festgenommen, wenige Tage später folgten Christoph Probst, Alexander Schmorell und Kurt Huber.

Die Evangelische Studierendengemeinde und die Katholische Hochschulgemeinde an der LMU, die Weiße Rose Stiftung e.V., die LMU, die Evangelisch-Lutherische Kirche, die Erzdiözese München und Freising, die Russische Orthodoxe Kirche, Jugendverbände und andere Träger erinnern in unterschiedlichen Gedenkveranstaltungen 75 Jahre später an die Zivilcourage der Mitglieder der Weißen Rose und trauern über ihre Ermordung.

Mi 10. Jan 2018

19.00 Uhr

„ … sag allen Freunden, sie sollen weitertragen, was wir begonnen haben“ – 100. Geburtstag von Willi Graf

Ort: Studentenwohnheim Willi Graf, Veranstaltungssaal, Hiltenspergerstraße 77, München
Mitwirkende: Joachim Baez, Robert Wagner, Schüler des Willi-Graf-Gymnasiums und Tutoren des Studentenwohnheims Willi Graf
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V., Studentenwohnheim Willi Graf e. V. und Willi-Graf-Gymnasium, München

Do 2. Feb 2018

13.00 – 16.00 Uhr

Auf den Spuren der Weißen Rose am Tag der offenen Tür

Simone König & Klasse 9C
Ort: Sophie-Scholl-Gymnasium, Karl-Theodor-Str. 92, 80796 München
Hinweis: Offen für Gäste

Do 15. Februar 2018

10.00 – ca. 17.00 Uhr

Sophie Scholl und die „Weiße Rose“ – Widerstand und Zivilcourage

12. Sophie-Scholl-Tag – ein Erlebnistag für Jugendliche auf den Spuren des KLJB-Vorbildes
Empfohlen als Projekttag für Firmgruppen, KLJB-Gruppen, Ministranten- und andere Jugendgruppen
Ort: Start im Priesterseminar St. Johannis, Georgenstr. 14, 80799 München (U3/U6 Giselastraße)
Hinweis: Ein MVV-Ticket für den Innenraum ist erforderlich. Kosten (für Verpflegung) 2 € / KLJB-Mitglieder 1 €/ Gruppenleiter frei
Anmeldung erforderlich bis 8.2.2018 an KLJB München und Freising, Preysingstr. 93, 81667 München, Tel 089/48092-2209, muenchen@kljb.org
Rückfragen: KLJB-Büro Tel 089/48092-2230

Do 22. Feb 2018

vormittags

“Wir schweigen nicht” – Lesung mit Anja Tuckermann

Fachschaft Geschichte des Sophie-Scholl-Gymnasiums
Ort: Sophie-Scholl-Gymnasium, Karl-Theodor-Str. 92, 80796 München
Veranstalter: Sophie-Scholl-Gymnasium – schulinterne Veranstaltung

Do 22. Feb 2018

18.00 Uhr

75 Jahre Weiße Rose – Orgelkonzert mit Texten

Organist: Jürgen Geiger, Inszenierung und Texte: Thomas Ritter und Studierende der LMU
Ort: Lichthof der LMU, Geschwister-Scholl Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V. und Liegenschaftsdezernat der LMU mit UniKult e. V.

So 25. Feb 2018

11.00 Uhr

Öffentliche Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung

Der ehemalige Bürgermeister und Vorsitzende des Beirates der Weißen Rose Stiftung e.V. Dr. Klaus Hahnzog führt wie in jedem Jahr zu den Gräbern der Weißen Rose und den Grabstätten von Alexander Schmorell, Hans Leipelt und Marie-Luise Schultze-Jahn im Ehrenhain. Es spricht der Landtagsabgeordnete aus dem Münchner Süden Florian von Brunn. Bezirksrätin Helga Hügenell und Sebastian Roloff aus dem Vorstand der Bayern SPD begleiten die Veranstaltung.
Ort: Friedhof am Perlacher Forst; Treffpunkt ist der Friedhofseingang in der Stadelheimerstrasse 24, Schwanseeplatz (Bushäuschen der Linie 139), 81549 München
Veranstalter*in: SPD im Münchner Süden

Mi 21. März 2018

19.00 Uhr

(K)Ein christlich motivierter Widerstand gegen den Nationalsozialismus?
Kontroverse Deutungen zur Geschichte der „Weißen Rose“
Prof. Dr. Michael Kißener, Professor für Zeitgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Lange Zeit galt die Geschichte der Münchner Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ als leuchtendes Beispiel mutigen Eintretens gegen das NS-Unrecht und wurde kaum kritisch hinterfragt. Seit den 1990er Jahren jedoch mehren sich kritische Interpretationen, die insbesondere auch die christliche Motivierung dieses Widerstands mehr und mehr in Frage stellen. Der Vortrag intendiert, wesentliche Deutungsverschiebungen vorzustellen, ihre Ursachen zu analysieren und insbesondere auch den Streit um die christlichen Motive der studentischen Widerstandskämpfer abwägend zu beleuchten.
Ort: Katholische Akademie in Bayern, Mandlstraße 23, 80802 München
Veranstalter: Katholische Akademie in Bayern
Hinweis: Teilnahmegebühr pro Person: 8,– Euro (für Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr und für Schüler 4,– Euro)

So 15. April 2018

18.00 Uhr

„Es lebe die Freiheit!“ – It`s time for freedom

Die Worte der Geschwister Scholl sind Anlass für einen von Jugendlichen für Jugendliche gestalteten Gottesdienst. Junge Christ*innen gestalten den Abend nach ihren Vorstellungen und Wünschen. Ein Abend mit Gedanken zum Mut schöpfen für Alltag in Schule, Studium und Beruf. In Erinnerung an die Weiße Rose geht es um die Frage, was Freiheit uns bedeutet. Und welche Rolle Freiheit im Glauben spielt? #UndIhrGeistLebtWeiter
Ort: Evang. Jugendkirche München, Bad-Schachener-Str. 28, München
Veranstalter*in: Evangelische Jugend München/Jugendkirche München, Diakonin Judith Amend-Knaub

Fr 8. – So 10. Juni 2018

75 Jahre Weiße Rose – was bleibt?

Die ermordeten Mitglieder der Weißen Rose wurden früh zu Ikonen des Widerstands. Ihr Mut und ihre Aufrichtigkeit inmitten des Inhumanen bleiben herausragend. Zur Auseinandersetzung mit ihrem Kampf gegen Diktatur und Unrecht gehört indes mehr als die Heroisierung. Blicke auf Geschichte und Nachgeschichte.
Ort: Evangelische Akademie Tutzing, Schlossstraße 2+4, 82327 Tutzing
Veranstalter: Evangelische Akademie Tutzing, Weiße Rose Stiftung e.V., Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Evangelische Akademie Tutzing
Telefon: 08158 / 251-0, Fax: 08158 / 251-137, E-Mail: info@ev-akademie-tutzing.de

Do 12. Juli 2018

18.00 Uhr

Abendgottesdienst zum Hinrichtungstag von Alexander Schmorell

Ort: Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands, Lincolnstr. 58, 81549 München
Veranstalter: Russische Orthodoxe Auslandskirche, Erzpriester Nikolai Artemoff, www.sobor.de

Mi 18. Juli 2018

10.00 – 23.00 Uhr

„Sommer.dok“

In Zelten gegenüber vom NS-Dokuzentrum gestalten Jugendliche Bildung nach ihren eigenen Fragen und Interessen. Es wird in eigens entwickelten Konzepten und Ideen Geschichte und Gegenwart durchleuchtet. Eine Geschichtswerkstatt unter freiem Himmel mit politischen, historischen und kreativen Workshops und Diskussionen. Angebote für Schulklassen und offenes Programm für Interessierte und spontane Besucher*innen.
Ort: Königsplatz, München
Veranstalter: Kreisjugendring München, Sylvia Holhut
Anmeldungen für das Schulprogramm am Vormittag: www.kjr-muenchen.de

Do 18. Okt 2018

18.00 Uhr

„Leben einer Widerständigen“

Marie-Luise Schultze-Jahn widmen wir einen offenen Abend mit verschiedensten Formen des Erinnerns. In Gedanken an ihren Mut, wollen wir ihr ein Denkmal in der Jugendkirche setzen, damit auch ihr Geist weiterlebt. Es wird die Dokumentation „Die Widerständigen“ von Katrin Seybold gezeigt, anschließend gibt es Angebote zum Nachdenken, Reden und Ausdruck finden. Mit dabei: die Frage, wie wollen wir erinnern? #ErinnerungMussLeben
Ort: Evang. Jugendkirche München, Bad-Schachener-Str. 28
Veranstalter*in: Evangelische Jugend München

So 4. Nov 2018

13.00 Uhr

„Erinnerung Muss Leben“ – Gedenkveranstaltung

Ort: KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 75, 85221 Dachau
Veranstalter: DGB-Jugend Bayern
Weitere Informationen vor der Veranstaltung auf www.facebook.com/dgbjugendbayern/

Do 18. Jan 2018

19.30 Uhr

Buchvorstellung „Die Gedenkveranstaltungen zur Erinnerung an den Widerstand der Weißen Rose an der Ludwig-Maximilians-Universität München von 1945 bis 1968“ von Simone König

Ort: Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau (Zugang durch das Kloster Karmel, Alte Römerstraße 91, 85221 Dachau)
Veranstalter: Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau, Ludwig Schmidinger, und die Evangelische Versöhnungskirche

Mo 29. Jan 2018

8.00, 10.00, 12.00, 14.00, 16.00, 18.00 Uhr

„Performance to remember: Nachtmenschen im Lichthof. Die Schreibmaschine der Weißen Rose – „Zerreißt den Mangel der Gleichgültigkeit, den ihr um Euer Herz gelegt habt“ Eine Happening-Aktion im Vorlesungsbetrieb des Hauptgebäudes. Mit Audio und Video Technik

Ort: Lichthof & Große Aula der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Dr. Friedemann Steck (Studentenpfarrer), Evangelische Studentengemeinde ESG an der LMU, Manuel Männel, Simon Böhm und andere Studierende; Enrico Sartori (Jazz-Saxofon)

So 18. Feb 2018

17.00 Uhr

Und ihr Geist lebt trotzdem weiter – Ökumenischer Gottesdienst

Mit Studierenden und Jugendlichen sowie Stadtdekanin Barbara Kittelberger, Weihbischof Bernhard Haßlberger und Erzpriester Apostolos Malamoussis
Ort: Ludwigskirche, Ludwigstraße 22, 80539 München
Veranstalter: Evangelische Studierendengemeinde LMU, Katholische Hochschulgemeinde LMU, Evangelische Jugend München, Sophie-Scholl-Gymnasium, Evang.-Luth. Kirche in Bayern und Erzdiözese München und Freising, Orthodoxe Seelsorge an der LMU.

Im Anschluss an den Gottesdienst beginnt gegen 18.15 Uhr im Pfarrsaal von St. Ludwig (neben der Kirche) ein Zeitzeugengespräch mit Eva Hönigschmid (98), die 1939/40 als Studentin in München Alexander Schmorell und Christoph Probst kennengelernt hatte. Das Gespräch moderiert Dr. Björn Mensing, Pfarrer und Historiker an der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau; Ende gegen 19 Uhr.

Do 22. Feb 2018

15.15 Uhr

Studentische Gedenkfeier

Studierende der LMU erinnern an ihre Kommiliton*innen, an die Studenten der Weißen Rose!
Ort: JVA Stadelheim Gedenkort, München
Veranstalter: KHG LMU Dr. Maria Anna Möst, ESG LMU Dr. Friedemann Steck
Achtung: Für diese Veranstaltung gibt es eine Korrektur! Treffpunkt 15:15 Uhr am Haupteingang der JVA Stadelheim, Beginn 15:30 Uhr
Anmeldung unbedingt erforderlich: moest@khg-leo11.de, steck@esg.uni-muenchen.de

Sa 24. Feb 2018

10.00 – 16.00 Uhr

„Widerstehen lernen – Workshoptag zur Weißen Rose“

Am historischen Ort der Universität erfahren Konfi- und Firmgruppen Geschichte und Wirken der Widerstandsgruppe in kleinen Workshops. Anschließende Zeitzeugengespräche sollen informieren über die Gräueltaten und Lebensumstände der Menschen in der NS-Zeit. Ziel ist es einen verantwortlichen Umgang der Jugendlichen mit unserer Geschichte zu fördern.
Ort: LMU und St. Markuskirche, München
Veranstalter*in: Evangelische Jugend München, Bund der Deutschen katholischen Jugend in der Region München => kurz: EJM und BDKJ
Weitere Informationen und Anmeldung: www.ej-muenchen.de

Mi 28. Feb 2018

19.00 Uhr

Buchvorstellung: Neuerscheinung “Flamme sein! Hans Scholl und die Weiße Rose. Eine Biografie“, Robert M. Zoske

Ort: LMU, Hörsaal A 125, Hauptgebäude, Geschwister-Scholl Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V. und Verlag C. H. Beck

Im April 2018

19.00 Uhr

Buchvorstellung: Neuerscheinung „Kurt Hubers letzte Tage“
Wolfgang Huber, Herbert Utz-Verlag München 2018

Ort: DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU, Professor-Huber-Platz 2, 80539 München
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V.
Näheres: www.weisse-rose-stiftung.de

Do 12. April 2018

17.00 Uhr

Weiße Rose Gedächtnisvorlesung

Mit der Weiße Rose Gedächtnisvorlesung an der Ludwig-Maximilians-Universität München soll das Andenken an die studentische Widerstandsgruppe um Hans und Sophie Scholl und Prof. Kurt Huber lebendig gehalten und die Aktualität ihrer Anliegen auch für die jüngeren Generationen immer wieder aufgezeigt werden.
Ort: LMU München, Auditorium Maximum, Geschwister-Scholl Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Ludwig-Maximilians-Universität München, Weiße Rose Stiftung e.V.
Hinweis: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur auf Einladung und nach vorheriger Anmeldung möglich.

Do 19. April 2018

18.00 Uhr

Vortragsveranstaltung: Justiz in der NS-Diktatur – Prozesse zur Weißen Rose

Referenten: Bundesverfassungsrichter Peter Müller und Zeithistoriker Dr. Jürgen Zarusky
Grußwort: Staatsminister Prof. Dr. Winfried Bausback
Ort: Justizpalast München, Prielmayerstraße 7, Saal 270
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V. mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz.

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.
Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung: https://www.weisse-rose-stiftung.de/justiz-in-der-ns-diktatur-prozesse-zur-weissen-rose/

Do 12. Juli 2018

10.00 bis ca. 12.15 Uhr

Eucharistischen Liturgie (10.00 bis ca. 12.15 Uhr), anschließend Prozession zum Grab von Alexander Schmorell mit Moleben (Bittgottesdienst)

Ort: Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands, Lincolnstr. 58, 81549 München
Veranstalter: Russische Orthodoxe Auslandskirche, Erzpriester Nikolai Artemoff, www.sobor.de

Fr 13. Juli 2018

9.00 Uhr

Ökumenische Andacht zum 75. Todestag von Professor Kurt Huber

Ort: Kurt-Huber-Gymnasium, Adalbert-Stifter-Platz 2, 82166 Gräfelfing
Weitere Informationen auf der Homepage des Gymnasiums www.khg.net

Di 25. Sept 2018

19.00 Uhr

75 Jahre Weiße Rose – 75 Jahre Gedenken. Wie geht Erinnern heute?!

Vortragsveranstaltung mit Diskussion
Ort: NS-Dokumentationszentrum, Max-Mannheimer-Platz, München
Veranstalter: NS-Dokumentationszentrum und Weiße Rose Stiftung e.V.

Mi 24. Okt 2018

19.30 Uhr

Liederabend in Erinnerung an Professor Kurt Huber

Zum 125. Geburtstag von Professor Kurt Huber präsentieren verschiedene musikalische Ensembles des Gymnasiums eine Auswahl aus den von Kurt Huber gesammelten Volksliedern.
Ort: Kurt-Huber-Gymnasium, Adalbert-Stifter-Platz 2, 82166 Gräfelfing
Nähere Informationen auf der Homepage des Gymnasiums www.khg.net

Mi 10. Jan 2018

19.00 Uhr

„ … sag allen Freunden, sie sollen weitertragen, was wir begonnen haben“ – 100. Geburtstag von Willi Graf

Ort: Studentenwohnheim Willi Graf, Veranstaltungssaal, Hiltenspergerstraße 77, München
Mitwirkende: Joachim Baez, Robert Wagner, Schüler des Willi-Graf-Gymnasiums und Tutoren des Studentenwohnheims Willi Graf
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V., Studentenwohnheim Willi Graf e. V. und Willi-Graf-Gymnasium, München

Do 18. Jan 2018

19.30 Uhr

Buchvorstellung „Die Gedenkveranstaltungen zur Erinnerung an den Widerstand der Weißen Rose an der Ludwig-Maximilians-Universität München von 1945 bis 1968“ von Simone König

Ort: Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau (Zugang durch das Kloster Karmel, Alte Römerstraße 91, 85221 Dachau)
Veranstalter: Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau, Ludwig Schmidinger, und die Evangelische Versöhnungskirche

Mo 29. Jan 2018

8.00, 10.00, 12.00, 14.00, 16.00, 18.00 Uhr

„Performance to remember: Nachtmenschen im Lichthof. Die Schreibmaschine der Weißen Rose – „Zerreißt den Mangel der Gleichgültigkeit, den ihr um Euer Herz gelegt habt“ Eine Happening-Aktion im Vorlesungsbetrieb des Hauptgebäudes. Mit Audio und Video Technik

Ort: Lichthof & Große Aula der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Dr. Friedemann Steck (Studentenpfarrer), Evangelische Studentengemeinde ESG an der LMU, Manuel Männel, Simon Böhm und andere Studierende; Enrico Sartori (Jazz-Saxofon)

Do 2. Feb 2018

13.00 – 16.00 Uhr

Auf den Spuren der Weißen Rose am Tag der offenen Tür

Simone König & Klasse 9C
Ort: Sophie-Scholl-Gymnasium, Karl-Theodor-Str. 92, 80796 München
Hinweis: Offen für Gäste

Do 15. Februar 2018

10.00 – ca. 17.00 Uhr

Sophie Scholl und die „Weiße Rose“ – Widerstand und Zivilcourage

12. Sophie-Scholl-Tag – ein Erlebnistag für Jugendliche auf den Spuren des KLJB-Vorbildes
Empfohlen als Projekttag für Firmgruppen, KLJB-Gruppen, Ministranten- und andere Jugendgruppen
Ort: Start im Priesterseminar St. Johannis, Georgenstr. 14, 80799 München (U3/U6 Giselastraße)
Hinweis: Ein MVV-Ticket für den Innenraum ist erforderlich. Kosten (für Verpflegung) 2 € / KLJB-Mitglieder 1 €/ Gruppenleiter frei
Anmeldung erforderlich bis 8.2.2018 an KLJB München und Freising, Preysingstr. 93, 81667 München, Tel 089/48092-2209, muenchen@kljb.org
Rückfragen: KLJB-Büro Tel 089/48092-2230

So 18. Feb 2018

17.00 Uhr

Und ihr Geist lebt trotzdem weiter – Ökumenischer Gottesdienst

Mit Studierenden und Jugendlichen sowie Stadtdekanin Barbara Kittelberger, Weihbischof Bernhard Haßlberger und Erzpriester Apostolos Malamoussis
Ort: Ludwigskirche, Ludwigstraße 22, 80539 München
Veranstalter: Evangelische Studierendengemeinde LMU, Katholische Hochschulgemeinde LMU, Evangelische Jugend München, Sophie-Scholl-Gymnasium, Evang.-Luth. Kirche in Bayern und Erzdiözese München und Freising, Orthodoxe Seelsorge an der LMU.

Im Anschluss an den Gottesdienst beginnt gegen 18.15 Uhr im Pfarrsaal von St. Ludwig (neben der Kirche) ein Zeitzeugengespräch mit Eva Hönigschmid (98), die 1939/40 als Studentin in München Alexander Schmorell und Christoph Probst kennengelernt hatte. Das Gespräch moderiert Dr. Björn Mensing, Pfarrer und Historiker an der Evangelischen Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau; Ende gegen 19 Uhr.

Do 22. Feb 2018

vormittags

“Wir schweigen nicht” – Lesung mit Anja Tuckermann

Fachschaft Geschichte des Sophie-Scholl-Gymnasiums
Ort: Sophie-Scholl-Gymnasium, Karl-Theodor-Str. 92, 80796 München
Veranstalter: Sophie-Scholl-Gymnasium – schulinterne Veranstaltung

Do 22. Feb 2018

15.15 Uhr

Studentische Gedenkfeier

Studierende der LMU erinnern an ihre Kommiliton*innen, an die Studenten der Weißen Rose!
Ort: JVA Stadelheim Gedenkort, München
Veranstalter: KHG LMU Dr. Maria Anna Möst, ESG LMU Dr. Friedemann Steck
Achtung: Für diese Veranstaltung gibt es eine Korrektur! Treffpunkt 15:15 Uhr am Haupteingang der JVA Stadelheim, Beginn 15:30 Uhr
Anmeldung unbedingt erforderlich: moest@khg-leo11.de, steck@esg.uni-muenchen.de

Do 22. Feb 2018

18.00 Uhr

75 Jahre Weiße Rose – Orgelkonzert mit Texten

Organist: Jürgen Geiger, Inszenierung und Texte: Thomas Ritter und Studierende der LMU
Ort: Lichthof der LMU, Geschwister-Scholl Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V. und Liegenschaftsdezernat der LMU mit UniKult e. V.

Sa 24. Feb 2018

10.00 – 16.00 Uhr

„Widerstehen lernen – Workshoptag zur Weißen Rose“

Am historischen Ort der Universität erfahren Konfi- und Firmgruppen Geschichte und Wirken der Widerstandsgruppe in kleinen Workshops. Anschließende Zeitzeugengespräche sollen informieren über die Gräueltaten und Lebensumstände der Menschen in der NS-Zeit. Ziel ist es einen verantwortlichen Umgang der Jugendlichen mit unserer Geschichte zu fördern.
Ort: LMU und St. Markuskirche, München
Veranstalter*in: Evangelische Jugend München, Bund der Deutschen katholischen Jugend in der Region München => kurz: EJM und BDKJ
Weitere Informationen und Anmeldung: www.ej-muenchen.de

So 25. Feb 2018

11.00 Uhr

Öffentliche Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung

Der ehemalige Bürgermeister und Vorsitzende des Beirates der Weißen Rose Stiftung e.V. Dr. Klaus Hahnzog führt wie in jedem Jahr zu den Gräbern der Weißen Rose und den Grabstätten von Alexander Schmorell, Hans Leipelt und Marie-Luise Schultze-Jahn im Ehrenhain. Es spricht der Landtagsabgeordnete aus dem Münchner Süden Florian von Brunn. Bezirksrätin Helga Hügenell und Sebastian Roloff aus dem Vorstand der Bayern SPD begleiten die Veranstaltung.
Ort: Friedhof am Perlacher Forst; Treffpunkt ist der Friedhofseingang in der Stadelheimerstrasse 24, Schwanseeplatz (Bushäuschen der Linie 139), 81549 München
Veranstalter*in: SPD im Münchner Süden

Mi 28. Feb 2018

19.00 Uhr

Buchvorstellung: Neuerscheinung “Flamme sein! Hans Scholl und die Weiße Rose. Eine Biografie“, Robert M. Zoske

Ort: LMU, Hörsaal A 125, Hauptgebäude, Geschwister-Scholl Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V. und Verlag C. H. Beck

Mi 21. März 2018

19.00 Uhr

(K)Ein christlich motivierter Widerstand gegen den Nationalsozialismus?
Kontroverse Deutungen zur Geschichte der „Weißen Rose“
Prof. Dr. Michael Kißener, Professor für Zeitgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Lange Zeit galt die Geschichte der Münchner Widerstandsgruppe „Weiße Rose“ als leuchtendes Beispiel mutigen Eintretens gegen das NS-Unrecht und wurde kaum kritisch hinterfragt. Seit den 1990er Jahren jedoch mehren sich kritische Interpretationen, die insbesondere auch die christliche Motivierung dieses Widerstands mehr und mehr in Frage stellen. Der Vortrag intendiert, wesentliche Deutungsverschiebungen vorzustellen, ihre Ursachen zu analysieren und insbesondere auch den Streit um die christlichen Motive der studentischen Widerstandskämpfer abwägend zu beleuchten.
Ort: Katholische Akademie in Bayern, Mandlstraße 23, 80802 München
Veranstalter: Katholische Akademie in Bayern
Hinweis: Teilnahmegebühr pro Person: 8,– Euro (für Studierende bis zum vollendeten 30. Lebensjahr und für Schüler 4,– Euro)

Im April 2018

19.00 Uhr

Buchvorstellung: Neuerscheinung „Kurt Hubers letzte Tage“
Wolfgang Huber, Herbert Utz-Verlag München 2018

Ort: DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU, Professor-Huber-Platz 2, 80539 München
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V.
Näheres: www.weisse-rose-stiftung.de

Do 12. April 2018

17.00 Uhr

Weiße Rose Gedächtnisvorlesung

Mit der Weiße Rose Gedächtnisvorlesung an der Ludwig-Maximilians-Universität München soll das Andenken an die studentische Widerstandsgruppe um Hans und Sophie Scholl und Prof. Kurt Huber lebendig gehalten und die Aktualität ihrer Anliegen auch für die jüngeren Generationen immer wieder aufgezeigt werden.
Ort: LMU München, Auditorium Maximum, Geschwister-Scholl Platz 1, 80539 München
Veranstalter: Ludwig-Maximilians-Universität München, Weiße Rose Stiftung e.V.
Hinweis: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nur auf Einladung und nach vorheriger Anmeldung möglich.

So 15. April 2018

18.00 Uhr

„Es lebe die Freiheit!“ – It`s time for freedom

Die Worte der Geschwister Scholl sind Anlass für einen von Jugendlichen für Jugendliche gestalteten Gottesdienst. Junge Christ*innen gestalten den Abend nach ihren Vorstellungen und Wünschen. Ein Abend mit Gedanken zum Mut schöpfen für Alltag in Schule, Studium und Beruf. In Erinnerung an die Weiße Rose geht es um die Frage, was Freiheit uns bedeutet. Und welche Rolle Freiheit im Glauben spielt? #UndIhrGeistLebtWeiter
Ort: Evang. Jugendkirche München, Bad-Schachener-Str. 28, München
Veranstalter*in: Evangelische Jugend München/Jugendkirche München, Diakonin Judith Amend-Knaub

Do 19. April 2018

18.00 Uhr

Vortragsveranstaltung: Justiz in der NS-Diktatur – Prozesse zur Weißen Rose

Referenten: Bundesverfassungsrichter Peter Müller und Zeithistoriker Dr. Jürgen Zarusky
Grußwort: Staatsminister Prof. Dr. Winfried Bausback
Ort: Justizpalast München, Prielmayerstraße 7, Saal 270
Veranstalter: Weiße Rose Stiftung e. V. mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz

Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.
Infos zur Veranstaltung und zur Anmeldung: https://www.weisse-rose-stiftung.de/justiz-in-der-ns-diktatur-prozesse-zur-weissen-rose/

Fr 8. – So 10. Juni 2018

75 Jahre Weiße Rose – was bleibt?

Die ermordeten Mitglieder der Weißen Rose wurden früh zu Ikonen des Widerstands. Ihr Mut und ihre Aufrichtigkeit inmitten des Inhumanen bleiben herausragend. Zur Auseinandersetzung mit ihrem Kampf gegen Diktatur und Unrecht gehört indes mehr als die Heroisierung. Blicke auf Geschichte und Nachgeschichte.
Ort: Evangelische Akademie Tutzing, Schlossstraße 2+4, 82327 Tutzing
Veranstalter: Evangelische Akademie Tutzing, Weiße Rose Stiftung e.V., Evangelische Versöhnungskirche in der KZ-Gedenkstätte Dachau
Anmeldung: Evangelische Akademie Tutzing
Telefon: 08158 / 251-0, Fax: 08158 / 251-137, E-Mail: info@ev-akademie-tutzing.de

Do 12. Juli 2018

10.00 bis ca. 12.15 Uhr

Eucharistischen Liturgie (10.00 bis ca. 12.15 Uhr), anschließend Prozession zum Grab von Alexander Schmorell mit Moleben (Bittgottesdienst)

Ort: Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands, Lincolnstr. 58, 81549 München
Veranstalter: Russische Orthodoxe Auslandskirche, Erzpriester Nikolai Artemoff, www.sobor.de

Do 12. Juli 2018

18.00 Uhr

Abendgottesdienst zum Hinrichtungstag von Alexander Schmorell

Ort: Kathedrale der Hll. Neumärtyrer und Bekenner Russlands, Lincolnstr. 58, 81549 München
Veranstalter: Russische Orthodoxe Auslandskirche, Erzpriester Nikolai Artemoff, www.sobor.de

Mi 18. Juli 2018

10.00 – 23.00 Uhr

„Sommer.dok“

In Zelten gegenüber vom NS-Dokuzentrum gestalten Jugendliche Bildung nach ihren eigenen Fragen und Interessen. Es wird in eigens entwickelten Konzepten und Ideen Geschichte und Gegenwart durchleuchtet. Eine Geschichtswerkstatt unter freiem Himmel mit politischen, historischen und kreativen Workshops und Diskussionen. Angebote für Schulklassen und offenes Programm für Interessierte und spontane Besucher*innen.
Ort: Königsplatz, München
Veranstalter: Kreisjugendring München, Sylvia Holhut
Anmeldungen für das Schulprogramm am Vormittag: www.kjr-muenchen.de

Di 25. Sept 2018

19.00 Uhr

75 Jahre Weiße Rose – 75 Jahre Gedenken. Wie geht Erinnern heute?!

Vortragsveranstaltung mit Diskussion
Ort: NS-Dokumentationszentrum, Max-Mannheimer-Platz, München
Veranstalter: NS-Dokumentationszentrum und Weiße Rose Stiftung e.V.

Mi 24. Okt 2018

19.30 Uhr

Liederabend in Erinnerung an Professor Kurt Huber

Zum 125. Geburtstag von Professor Kurt Huber präsentieren verschiedene musikalische Ensembles des Gymnasiums eine Auswahl aus den von Kurt Huber gesammelten Volksliedern.
Ort: Kurt-Huber-Gymnasium, Adalbert-Stifter-Platz 2, 82166 Gräfelfing
Nähere Informationen auf der Homepage des Gymnasiums www.khg.net

Do 18. Okt 2018

18.00 Uhr

„Leben einer Widerständigen“

Marie-Luise Schultze-Jahn widmen wir einen offenen Abend mit verschiedensten Formen des Erinnerns. In Gedanken an ihren Mut, wollen wir ihr ein Denkmal in der Jugendkirche setzen, damit auch ihr Geist weiterlebt. Es wird die Dokumentation „Die Widerständigen“ von Katrin Seybold gezeigt, anschließend gibt es Angebote zum Nachdenken, Reden und Ausdruck finden. Mit dabei: die Frage, wie wollen wir erinnern? #ErinnerungMussLeben
Ort: Evang. Jugendkirche München, Bad-Schachener-Str. 28
Veranstalter*in: Evangelische Jugend München

So 4. Nov 2018

13.00 Uhr

„Erinnerung Muss Leben“ – Gedenkveranstaltung

Ort: KZ-Gedenkstätte Dachau, Alte Römerstraße 75, 85221 Dachau
Veranstalter: DGB-Jugend Bayern
Weitere Informationen vor der Veranstaltung auf www.facebook.com/dgbjugendbayern/